Ekpyrosis (Periodic Destruction)

Burial Vault

bv-cover_415pixel_RGB-72dpi

Kaufen
Apostasy | Amazon | Nuclear BlastEMP

Download/Stream
AmazoniTunesSpotify

Product info
Gegründet im Jahre 2006 präsentieren die Emsländer BURIAL VAULT mit „Ekpyrosis (Periodic Destruction)“ endlich ihr erstes Full-Length Album. Die Band konnte bereits mit den beiden EPs („…There Is No Resort“, 2007 / „Come To Grief“, 2008) auf sich aufmerksam machen und sich mit vielen Liveshows (u.a. Legacyfest, Metalfest…) einen Namen in der Death Metal-Szene erspielen.

Aufgenommen wurde „Ekpyrosis (Periodic Destruction)“ zusammen mit Produzent Jörg Uken im Soundlodge Studio (God Dethroned, Dew-Scented, Sinister…) in Rhauderfehn und bietet somit gut produzierten (Melodic) Death Metal, der von schwedischen Vorbildern (alte In Flames, alte Dark Tranquillity, Hypocrisy…) und Bands wie Dissection geprägt wird. Das Coverartwork stammt von Remy / Headsplit Design (Arch Enemy, Whitechapel…).

Auch wenn BURIAL VAULT das Rad nicht neu erfinden, klingt das neue Album frisch und ist weit entfernt von einer billigen Kopie!

Release date
20/01/2012

Cat-No
CDARC001

Formats
CD

Tracklist
01. Periodic Destruction (Instrumental)
02. Heretic
03. Dominate God‘s Creation
04. Genesis. Trinity. Carnage.
05. Icon Of Indignity
06. The Embodiment Of Animosity
07. Weapon Without A Choice
08. Those Things Which Were Thought Can Never Be Unthought