Monument In Black

Sonic Reign

sr_mib_cover_rls

Kaufen
Apostasy | Amazon | Nuclear BlastEMP

Download/Stream
AmazoniTunesSpotify

Product info
Die 1997 unter dem Namen MEGIDDO gegründete Band, veröffentlichte ihre erste Demo-MC „A Journey“ im Februar 1999.

Gegen Ende des Jahres wurde der Bandname in SONIC REIGN geändert, um dem neuen Stil, des in diesem Jahr geschriebenen Materials, Tribut zu zollen. Vier neue Songs, die genau diesen Stil verkörperten, schafften es auf die nächste Mini-CD „The Decline Portrait“, welche im Februar 2002 aufgenommen und 2004, von Supreme Chaos Records, veröffentlicht wurde. Die MCD wurde von der Presse sehr positiv aufgenommen (das Rock Hard Magazin sprach sogar davon, dass SONIC REIGN die damalige Satyricon Scheibe [um Längen] schlägt).

Das full-length Debut „Raw Dark Pure“ wurde im Juli 2006 veröffentlicht. Das 2007 von Metalblade Records wiederveröffentlichte Album bekam durchweg positive Kritiken. Neben der „Demo des Monats“ im Metal Hammer wurde SONIC REIGN sogar „Newcomer des Monats“ im Zillo Magazin.

2011 wurde das neue Album „Monument in Black“ aufgenommen. Gemastert im Studio E, von Markus Stock, erhielt es bereits von Mitgliedern des Rock Hard, Zillo, Legacy so wie von der EMP und metal.de Belegschaft enthusiastische Reaktionen. Eine große Zahl der Texte auf dem Album wurden von Azathoth (Eudaimony, Ex-Dark Fortress), welcher der Band zum Nachfolger von „Monument in Black“ beitritt, verfasst.

Release date
01/02/2013

Cat-No
CDARC009

Formats
Digipak-CD

Tracklist
01. Abhorrence Vs Scum
02. Clouds Above The Desert
03. The Whisperer In The Dark
04. Monument In Black
05. A Doctrine Unreachable
06. Daily Nightmare Injected
07. Soul Flagellation