17.03.2017

SOUL DEMISE

Deceive The Masses

Am 19. Mai 2017 kehren Soul Demise mit ihrem neuen Album „Thin Red Line“ zurück. Um einen ersten Einblick in das neue Material zu bekommen, gibt es ab heute den Song „Deceive The Masses“ auf die Ohren. Eingeleitet durch eine ruhige Akustikgitarre, verwandelt sich der Song schnell in ein wahres Melodic Death Metal Inferno. Der perfekte Beweis dafür, dass diese Band hungriger denn je ist. Sofort reinhören!

03.03.2017

MAGENTA HARVEST

unterschreiben bei Apostasy Records

Wenn ein Gedanke so ansteckend ist, dass aus einem Zwei-Mann-Projekt eine vollständige Band wird, muss er sehr infektiös sein!

Die aus dem finnischen Pietarsaari stammenden Magenta Harvest starteten als die Idee von Drummer Janne Manninen und Gitarrist Timo Kontio. Über die Jahre hat sich die Band zum Quintett ausgeweitet und mit „Volatile Waters“ aus dem Jahre 2014 ein beachtenswertes Death Metal Album vorgelegt.

Erst kürzlich hat die Band bei der renommierten Booking-Agentur Dragon Productions angedockt und heute dürfen wir bekannt geben, dass ihr neues Album bei Apostasy Records erscheinen wird. Nähere Infos in Kürze!

Line-Up
Mathias Lillmåns – Vocals
Timo Hanhikangas – Guitar
Timo Kontio – Guitar
Jonas Frilund – Bass
Janne Manninen – Drums

28.02.2017

SOUL DEMISE

Details zu 'Thin Red Line'

Rot ist sowohl in der Wissenschaft als auch im Alltag eine der am häufigsten verwendeten Warnfarben. Wenn Soul Demise also von einer „dünnen roten Linie“ sprechen, muss das etwas zu bedeuten haben. Bereits auf dem letzten Album „Sindustry“ zeigten die fünf Bayern, dass ihr Blick über den Tellerrand des Melodic Death Metal hinausgeht. Nun zeigen sie sich noch ehrgeiziger.

Eher unkonventionell begab man sich für die unterschiedlichen Instrumente in verschiedene Studios. Dabei wurden die Drums in den Iguana Studios mit Christoph Brandes eingespielt, die Gitarren- und Bassspuren mit Dennis Schneider in den Mainblast Studios getrackt und die Vocals mit Simon Hammer in den Rebound Studios aufgenommen. Den Mix gab man in die Hände von Tue Madsen, der in seinen Antfarm Studios einen unheimlich druckvollen Sound fand, der alle Stärken des neuen Materials herausstellt. Das Artwork stammt wie beim Vorgänger von Björn Gooßes von Killustrations und visualisiert das musikalische Statement der Band perfekt.

Am 19.05.2017 erscheint „Thin Red Line“ bei Apostasy Records. Die Farbe für den Kalendervermerk muss nicht mehr erwähnt werden!

20.02.2017

NAILED TO OBSCURITY

Ascending Delusion Tour 2017

Die Melodic Doom Deather Nailed to Obscurity werden, mit ihrem neuen Album “King Delusion” im Gepäck, zusammen mit den Blackened Death Metallern Thulcandra auf Co-Headliner-Tour gehen. Unmittelbar nach ihrer Europa-Tour als Mainsupport von Dark Tranquiliity finden die Shows ab Anfang Mai statt. Hier die Daten im Überblick:

11.05.17 Wien (Austria) – Escape
12.05.17 Graz (Austria) – Explosiv
13.05.17 TBA
14.05.17 Weinheim (Germany) – Café Central
15.05.17 Munich (Germany) – Backstage Club
16.05.17 Berlin (Germany) – Maze
17.05.17 Hamburg (Germany) – Marx
18.05.17 Hannover (Germany) – LUX
19.05.17 Erfurt (Germany) – From Hell
20.05.17 Rheine (Germany) – Hypothalamus

19.02.2017

LOST SOUL

Neues Line-Up

Mit „Atlantis: The New Beginning“ veröffentlichten Lost Soul ein außergewöhnliches musikalisches Statement. Trotzdem war es gerade im vergangenen Jahr eher ruhig um die polnischen Death Metaller, die sich bewusst zurückgezogen haben, um an neuem Material zu arbeiten und Vergangenes zu resümieren. Das erste Ergebnis liefert die Band nun mit einem runderneuerten Line-Up. Ab sofort wird Gitarrist, Sänger und Mastermind Jacek Grecki unterstützt von Gitarrist Michał Włosik, Bassist Rafał Przewłocki und Rafał Miedziński an den Drums.

Jacek Grecki dazu: „Although we have already been playing together for several months, I believe the time has come to officially introduce three new Lost Soul members: Rafał Miedziński on drums, Michał Włosik on guitar and Rafał Przewłocki on bass. With hindsight and after two radical changes of the band’s line-up, I concluded it would be best to cooperate with the people from my home city Wrocław. In this way we can eliminate logistical issues and thus reduce costs of upcoming concerts. The comfort of playing regular rehearsals is also conducive to building team spirit. At the moment, we are finishing work on the new live setlist and we are in the process of working on new material. Wish us luck, support us and follow Lost Soul. A new era begins today!!! Cheers!

16.02.2017

PROFANITY

Who Leaves Stays

„The Art Of Sickness“ wird die Maßstäbe von Profanity in jeder Hinsicht neu definieren. Dass das Album dabei technischer und progressiver zugleich ausgefallen ist, zeigt „Who Leaves Stays“ besonders beeindruckend. Von einer typischen Vorab-Single ist der Song meilenweit entfernt, ist er doch mit einer Spielzeit von 7:43 Minuten der längste auf dem gesamten Album. Doch gerade deshalb weiß er alle Elemente des Albums perfekt aufzuzeigen: die entfesselte Raserei an den Drums, komplexe Strukturen, aber auch eingängige Gitarrenmelodien und sogar einen regelrecht bombastischen Mittelpart.

Also definitiv der perfekte Appetizer für „The Art Of Sickness“, das am 21. April bei Apostasy Records erscheint.

Seite 1 von 2212345...1020...Letzte »