05.10.2018

DEADBORN

beenden Arbeiten an neuem Album

Während bei einigen Bands Musik zur regelrechten Stangenware verkommt und man die Uhr bis zum nächsten Album stellen kann, gibt es eben auch Bands, die deutlich unberechenbarer vorgehen. Deadborn haben mit ihrem Zweitwerk „Mayhem Maniac Machine“ im Apostasy Records-Gründungsjahr 2012 ein wirklich starkes, eigenständiges Album im Technical Death Metal vorgelegt. Endlich wird dessen Nachfolger immer greifbarer! Die Band hat bereits die Arbeiten im Kohlekeller Studio mit Produzent Kristian „Kohle“ Kohlmannslehner (Aborted, Benighted) abgeschlossen, und schon bald wird es weitere Infos geben!

02.10.2018

OBSCENITY

kehren zurück zu Apostasy Records

Die Band blickt auf eine lange Geschichte zurück. Seit 1989 stehen die Oldenburger für Classic Death Metal, der ohne Umschweife auf den Punkt kommt und nachhaltig einschlägt. 2012 hat Gitarrist Hendrik Bruns die Band nach einigen ruhigen Jahren wiederbelebt und mit dem Album „Atrophied In Anguish“ zu einem amtlichen Schlag ausgeholt. Seitdem sind die Norddeutschen nicht mehr aufzuhalten! So lieferten sie 2016 mit „Retaliation“ eine weitere Dampframme und spielten zahlreiche Shows oder auf Festivals wie dem Party.San Metal Open Air 2018. Mit dem Recording-Debüt ihres neuen Sängers Manuel Siewert (ex-December Flower) und ihres neuen Bassisten David Speckmann (Burial Vault) kehren Obscenity nun zu Apostasy Records zurück. Wir freuen uns über die Rückkehr und darauf, schon bald weitere Details bekannt zu geben.

06.07.2018

INSIGNIUM

Nach dem Krieg

Insignium ziehen am 31. August mit ihrem neuen Album „Infamie und Urgewalt – Wenn Altes sich erhebt“ erneut in die Schlacht. Dabei wissen sie ganz genau, dass man nach einem Kampf auch immer vor einem weiteren steht. Gnadenlos stellt einen das Leben vor immer neue scheinbar unlösbare Aufgaben. Wutgeladen und hasserfüllt stellt sich das Quartett in genau diesem Umstand: Ab sofort gibt es „Nach Dem Krieg“ als Vorboten auf das neue Werk der Nordrhein-Westfalen zu hören!

27.05.2018

INSIGNIUM

unterschreiben bei Apostasy Records

Bereits 1996 erhoben sich Insignium aus tiefsten Abgründen, um ihren von Wut und Hass getriebenen Black Metal auf das gegeißelte Menschentum zu hetzen. Nach den Alben „Insignia Risen“ (1999) und „In Die Abgründe“ (2005) sowie Auftritten an der Seite von Shining, Helrunar, Dark Fortress, Equilibrium u.v.a. wurde es gerade in den letzten Jahren ruhiger. Während dieser Zeit setzte das Quartett um die Gründer Apollyon und Shoggoth den Fokus auf das Schreiben und Aufnehmen ihres neuen Albums „Infamie Und Urgewalt – Wenn Altes Sich Erhebt“. Wir sind stolz, die Band und ihr neues Material ab sofort mit Apostasy Records unterstützen zu können. Ein finsteres Underground-Juwel entkommt schon bald der Dunkelheit!

25.05.2018

SIGN OF CAIN

Summer Breeze bestätigt

Sign of Cain sind für das diesjährige Summer Breeze Open Air in Dinkelsbühl bestätigt und geben dort ihre Live-Premiere! Neben den Labelkollegen Night In Gales sind dieses Jahr noch Behemoth, At The Gates, Bloodbath, Arch Enemy, Cannibal Corpse, Paradise Lost, Powerwolf, Kataklysm, The Spirit, Misery Index, Obscura, Satyricon und viele mehr dabei! Auf keinen Fall verpassen!

18.05.2018

FRAGMENTS OF UNBECOMING

Video zu 'Perdition Portal'

Mit „Perdition Portal – Chapter VI“ gibt es ab heute endlich neue „Crimson Melodic Death Metal Art“ von Fragments of Unbecoming. Passend dazu gibt es jetzt das offizielle Video zum Titeltrack zu sehen, das die finstere Stimmung des Cover-Artworks aufgreift. Sechs Jahre hat es gedauert, bis das Quintett aus Süddeutschland ihr Portal öffnen würde, und die lange Wartezeit wird unbestreitbar belohnt!

Seite 1 von 2812345...1020...Letzte »