22.11.2016

THIS ENDING

mit Ablaze My Sorrow auf Tour

Als This Ending Anfang des Jahres die Tore zu ihrem „Garden Of Death“ öffneten, konnte nicht nur der „Dark Samaritan“ ungehindert fliehen. Sie führten Melodic Death Metal zu seinen Wurzeln zurück und zeigten, dass das Kapitel A Canorous Quintet immer noch nicht zu den Akten gehört. Dabei sorgte die schwedische Band um ex-Amon Amarth-Drummer Fredrik Andersson für viel verbrannten Boden und möchte nun auf ihrer „Furiously Freezing February“-Tour im kommenden Jahr weiter durch viele Teile Europas wüten.

Begleitet werden sie dabei von ihren Labelmates und Landsleuten Ablaze My Sorrow, deren finster-atmosphärischer Melodic Death Metal gerade erst auf „Black“ eingefangen wurde. Nun möchten sie mit Songs wie „One Last Sting“ im Gepäck beweisen, dass Schwarz noch dunkler sein kann.

Außerdem mit dabei sind die Death Thrasher Bleeding Utopia. Mitten in der Vorbereitung für ihr kommendes Album entfliehen sie dem Proberaum und sorgen so für den Schweden-Death-Hattrick.

Der Februar 2017 gehört dem skandinavischen Death Metal!

16.02.2017: Flensburg (DE) – Roxy
17.02.2017: Berlin (DE) – Blackland
18.02.2017: Prag (CZ) – Exit-Us
19.02.2017: Wien (AT) – Viper Room
21.02.2017: Köln (DE) – MTC
22.02.2017: Lille (FR) – El Diablo
23.02.2017: Geleen (NL) – Café De Meister
24.02.2017: Osnabrück (DE) – Bastard Club
25.02.2017: Greifswald (DE) – Klex

13.11.2016

PROFANITY

unterschreiben bei Apostasy Records

Der Underground bebt seit 1993 unter den Klängen von Profanity. Dabei legten die Augsburger Tech Death Metaller mit ihren Alben „Shadows To Fall“ (1997) und „Slaughtering Thoughts“ (2000) sowie der 2002er Tour als Support von Cryptopsy und ihrem Auftritt auf dem Maryland Death Fest 2004 an der Seite von u.a. Misery Index und Exhumed ein beachtliches Fundament. Danach wurde es etwas ruhiger um die Band, die es nun aber nach der EP „Hatred Hell Within“ aus 2014 mit einem neuen Longplayer nochmal wissen will. In diesem Moment entsteht das neue Monstrum unter der Aufsicht von Produzent Christoph Brandes in dessen Iguana Studios (Spheron, Imperium Dekadenz, Necrophagist u.v.a.) und wird 2017 durch Apostasy Records entfesselt. Nähere Infos in Kürze!

08.11.2016

NAILED TO OBSCURITY

Details zu 'King Delusion'

Eine innere Stimme, die in die Irre führt und mit jedem Quäntchen Verzweiflung stärker wird: „King Delusion“. Auf ihrem dritten Album zeigen sich die fünf Norddeutschen Nailed to Obscurity facettenreicher denn je, und liefern nach dem vielbeachteten Vorgänger „Opaque“ endlich ein neues musikalisches Kapitel ab.

Am 03.02.2017 erscheint „King Delusion“ im limitierten Digipak und auf Vinyl.

Tracklist
01. King Delusion
02. Protean
03. Apnoea
04. Deadening
05. Memento
06. Uncage My Sanity
07. Devoid
08. Desolate Ruin

03.11.2016

MALADIE

Teaser zu 'Symptoms'

Nach den Alben „Plague Within“ und „Still“ steht bei der Extrem Metal Ausnahmeerscheinung Maladie am 02.12.2016 zum ersten Mal eine EP auf dem Plan. Auf „Symptoms“ wird die Inkubationszeit aber nicht verkürzt, sondern die Krankheit bahnt sich weiter komplexe Wege. Ab heute liefert ein Teaser erste Einblicke!

31.10.2016

BLACK THERAPY

Lyric-Video zu 'She, The Weapon'

Immer wieder werden aus wehrlosen Seelen Waffen gemacht! Auch Black Therapy kennen solch einen Fall. Mit dem Lyric Video zu „She, The Weapon“ liefern sie nun einen deutlich tieferen Einblick in ihr neues Album „In The Embrace Of Sorrow, I Smile“.

10.10.2016

BLACK THERAPY

Details zu 'In The Embrace Of Sorrow, I Smile'

Für all jene, die sich viel zu oft machtlos dem Gefühl der Trauer ausgesetzt fühlen und verzweifelt nach einem Ausweg suchen, halten Black Therapy mit ihrem zweiten Full-Length das perfekte Credo parat: „In The Embrace Of Sorrow, I Smile“.

Neben ihrer selbstveröffentlichten EP „Through This Path“, ihrem Debütalbum „Symptoms Of A Common Sickness” und ihrer starken Live-Präsenz an der Seite von Nile, Ex Deo, Dark Lunacy, Arch Enemy, Novembre u.v.a. ist es vor allem ihre 2014er EP „The Final Outcome“, die die Italiener auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt macht. Im 16th Cellar Studio (Fleshgod Apocalypse, Hour of Penance, Hideous Divinity) entstand nun das neue musikalische Lebenszeichen, das der Soundvision der italienischen Melodic Death Metaller noch näher kommt als je zuvor.

Am 2. Dezember wird „In The Embrace Of Sorrow, I Smile” bei Apostasy Records erscheinen und den Hörern die Torheit der Existenz vor Augen führen.

Tracklist:
01. Tears Of Innocence
02. In The Embrace Of Sorrow, I Smile
03. The Foolishness Of Existence
04. Stabbed
05. She, The Weapon
06. Paintings Of A Black Ocean
07. Voices In My Head
08. Theogony
09. The Final Outcome
10. Infected

Seite 4 von 22« Erste...23456...1020...Letzte »