28.06.2013

Ecstasy Of God

Spheron

sph_eog_coversm

Kaufen
Apostasy | Amazon | Nuclear BlastEMP

Download/Stream
AmazoniTunesSpotify

Product info
SPHERON? Bitte mehr davon.“ – metal.de

Bereits mit ihrer 2010 selbst veröffentlichten EP „To Dissect Paper“ konnte die junge Band aus Ludwigshafen am Rhein nicht nur national für offene Ohren und Münder sorgen. Mit ihrem Debüt „Ecstasy Of God“, zeigen Spheron jetzt drei Jahre später, wie man technischen Death Metal eindrucksvoll darbietet, ohne die notwendige Atmosphäre missen zu lassen.

Produziert wurde dieses anspruchsvolle und auf Anhieb packende Album zusammen mit Christoph Brandes in den Iguana Studios (u.a. Necrophagist, Deadborn, Imperium Dekadenz …). Für das atemberaubende Cover-Artwork zeichnet sich der berühmte Künstler Eliran Kantor, der u.a. mit Szenegrößen wie Testament, Hatebreed, Sodom und Atheist zusammengearbeitet hat, verantwortlich.

‚Ecstasy of God‘ ist für mich eines der Tech-Death Highlights im Jahr 2013! SPHERON sind eine der hoffnungsvollsten Newcomer der Deutschen Death Metal Szene!
Steffen Kummerer, Obscura / Thulcandra

Release date
05/07/2013

Cat-No
CDARC011

Formats
Digipak-CD

Tracklist
01. A Means To An End
02. The Beheaded Coachman
03. Prestige Of The Mortals
04. Saturnian Satellites
05. Clasp The Thorns
06. Prelude To The Misery
07. Five Degrees
08. Pulse Of Instinct
09. Tragedy Of The Clerics
10. Choking On Incense
11. Anthropogenic
12. From Glint To Crackling

15.06.2013

Incendium

Burial Vault

bv_inc_cover

Kaufen
Apostasy | Amazon | Nuclear BlastEMP

Download/Stream
AmazoniTunesSpotify

Product info
Dort, wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende auch Menschen.“ Heinrich Heine

Ein Jahr nach dem Release ihres vielbeachteten Debütalbums „Ekpyrosis (Periodic Destruction)“ melden sich die norddeutschen (Melodic) Death Metaller Burial Vault mit ihrem zweiten Album zurück. Bei „Incendium“ handelt es sich jedoch um mehr als ein gewöhnliches Album. Inspiriert von Ray Bradburys „Fahrenheit 451“ hat das Quintett ein Konzept entwickelt, das sowohl auf musikalischer als auch auf textlicher Ebene die gesamte Metamorphose eines Menschen in einer unbequemen nahen Zukunft einfängt.

Von schleppenden Death Metal-Attacken über Blastbeat-lastige Schwarzmetallausbrüche bis hin zu Akustik-Passagen zeigt sich der Fünfer von einer enormen Vielseitigkeit. Ausgestattet mit einer druckvollen und differenzierten Soundlodge-Produktion von Jörg Uken (God Dethroned, Dew-Scented, Sinister…) und einem atmosphärischen Artwork von Ben Borucki (Irrleuchten), der bereits Bands wie Agathodaimon und Suicide Silence für die nötige Optik zur Seite stand, steht „Incendium“ ab dem 24.05.2013 in den Regalen.

Release date
24/05/2013

Cat-No
CDARC010

Formats
Digipak-CD

Tracklist
Chapter I:
01. The Stench Of Burning Thoughts
02. A Blind Follower And A Watchful Hound

Chapter II:
03. Soil & Green
04. Peculiar
05. The Nightly Horror
06. Prelude To Peripety
07. Fatal Accident

Chapter III:
08. Struggling Doubt
09. Moment Of Truth
10. Awareness

Chapter IV:
11. Surveillance Web
12. Catharsis
13. Black Into White

13.06.2013

NAILED TO OBSCURITY

unterschreiben bei Apostasy Records

nto_news_sSeit 2005 steht Nailed To Obscurity für eine originelle Melange aus harten Riffs, stimmungsvoller Melancholie und einem unverkennbar eigenständigen Sound. Genau diese Attribute haben die fünf Norddeutschen bereits auf ihrem selbstveröffentlichten Debütalbum “Abyss” – aufgenommen im Soundlodge Studio mit Produzent Jörg Uken (God Dethroned, Izegrim u.v.a.) – mehr als deutlich präsentiert.
Seither hat sich einiges getan und die Band ist durch zahlreiche Liveauftritte und das stete Streben nach Weiterentwicklung immens gereift. Noch in diesem Jahr will die Band ihr lang erwartetes Labeldebüt zur Diskussion stellen.

Ab sofort gehören Nailed To Obscurity zur Apostasy Familie! Wir freuen uns euch schon bald erste Neuigkeiten zum neuen Album bekannt geben zu dürfen.

11.06.2013

SPHERON

Album Trailer online

Nicht mehr lange hin, bis das Meisterwerk von Spheron das Licht der Welt erblicken wird! Zur kleinen Einstimmung könnt ihr euch hier den offiziellen Trailer zu „Ecstasy of God“ anschauen! Viel Spaß!

Monument In Black

Sonic Reign

sr_mib_cover_rls

Kaufen
Apostasy | Amazon | Nuclear BlastEMP

Download/Stream
AmazoniTunesSpotify

Product info
Die 1997 unter dem Namen MEGIDDO gegründete Band, veröffentlichte ihre erste Demo-MC „A Journey“ im Februar 1999.

Gegen Ende des Jahres wurde der Bandname in SONIC REIGN geändert, um dem neuen Stil, des in diesem Jahr geschriebenen Materials, Tribut zu zollen. Vier neue Songs, die genau diesen Stil verkörperten, schafften es auf die nächste Mini-CD „The Decline Portrait“, welche im Februar 2002 aufgenommen und 2004, von Supreme Chaos Records, veröffentlicht wurde. Die MCD wurde von der Presse sehr positiv aufgenommen (das Rock Hard Magazin sprach sogar davon, dass SONIC REIGN die damalige Satyricon Scheibe [um Längen] schlägt).

Das full-length Debut „Raw Dark Pure“ wurde im Juli 2006 veröffentlicht. Das 2007 von Metalblade Records wiederveröffentlichte Album bekam durchweg positive Kritiken. Neben der „Demo des Monats“ im Metal Hammer wurde SONIC REIGN sogar „Newcomer des Monats“ im Zillo Magazin.

2011 wurde das neue Album „Monument in Black“ aufgenommen. Gemastert im Studio E, von Markus Stock, erhielt es bereits von Mitgliedern des Rock Hard, Zillo, Legacy so wie von der EMP und metal.de Belegschaft enthusiastische Reaktionen. Eine große Zahl der Texte auf dem Album wurden von Azathoth (Eudaimony, Ex-Dark Fortress), welcher der Band zum Nachfolger von „Monument in Black“ beitritt, verfasst.

Release date
01/02/2013

Cat-No
CDARC009

Formats
Digipak-CD

Tracklist
01. Abhorrence Vs Scum
02. Clouds Above The Desert
03. The Whisperer In The Dark
04. Monument In Black
05. A Doctrine Unreachable
06. Daily Nightmare Injected
07. Soul Flagellation

10.06.2013

At The End The Dead Await

Overtorture

overtorture_atetda_cover

Kaufen
Apostasy | Amazon | Nuclear BlastEMP

Download/Stream
AmazoniTunesSpotify

Product info
„Unbändige Brutalität mit dem nötigen Händchen für Melodie.“
Viele Bands schreiben sich diese Attribute auf die Fahne, aber eine so homogene Melange wie man sie bei OVERTORTURE geboten bekommt, hört man selten. Wer einen genaueren Blick auf die schwedische Formation riskiert, wird über die Qualität weit weniger überrascht sein, besteht die Band doch aus, zum Teil ehemaligen Mitgliedern solch illustrer Gruppen wie GRAVE, COLDWORKER, INSISION, THE UGLY und DEMONICAL.

Bei ihrem Debüt hat der Fünfer nichts anbrennen lassen und sämtliche Aufnahmen mitsamt der Produktion selbst übernommen. Mix und Mastering erledigte Ola Englund von Six Feet Under, der dem Album den nötigen Druck verleiht.
Das Cover-Artwork wurde von Gustav Germann (Guger Art) entworfen, der sich ebenfalls für das Bandlogo verantwortlich zeichnet und bereits für Szenegrößen wie Vomitory und Hail Of Bullets gearbeitet hat.

2013 ist die Band bereit, Geschichte zu schreiben…

Release date
25/01/2013

Cat-No
CDARC008

Formats
Digipak-CD

Tracklist
01. Black Shrouds of Dementia
02. Murder for the Masses
03. Slaves to the Atom
04. The Outer Limits
05. Targets
06. The Strain
07. The Coming Doom
08. Towards the Within
09. Suffer As One
10. At the End the Dead Await

09.06.2013

Possessed

Black Abyss

ba_possessed_cover

Kaufen
Apostasy | Amazon | Nuclear BlastEMP

Download/Stream
AmazoniTunesSpotify

Product info
Nach vielen Jahren in Dunkelheit melden sich die Süddeutschen Metaller von BLACK ABYSS mit einem Donnerschlag zurück!

Das neue Album „Possessed“ wurde zusammen mit Roger Grüninger im Studio 141 (End Of Green, Undertow…) produziert und anschließend von Achim Köhler (Brainstorm, Hammerfall, Rage…) veredelt. Auf dem neuen Album zeigen BLACK ABYSS wie zeitgemäßer Power Metal zu klingen hat und das sich das lange Warten der Fans definitiv gelohnt hat!

BLACK ABYSS spielten unzählige Live Gigs in nahezu ganz Europa. Ihre Platten „Why“ (Mainstreet Records), „Land of Darkness“ (B.O. / Last Episode Records) und „Angels Wear Black“ (Massacre Records) verkauften sich weltweit und schafften in manchen Ländern sogar den Sprung in die Albumcharts.

Songs wie z.B. „Time“ und „Eye of the Storm“ erreichten Kultstatus und sind bis heute aus der nationalen Metal Szene nicht mehr wegzudenken.

Release date
02/11/2012

Cat-No
CDARC007

Formats
CD

Tracklist
01. As Long As I‘m Bleeding
02. Conquering Of Fate
03. The Final Call
04. Possessed By Hate
05. Human Machine
06. Bloodforce
07. Rippers Punch
08. Streams Of Sorrow
09. The Aim
10. The Grail

08.06.2013

Flammenreich

Von Branden

vb_flammenreich_cover

Kaufen
Apostasy | Amazon | Nuclear BlastEMP

Download/Stream
AmazoniTunesSpotify

Product info
Schöner hat Hass noch nie geklungen! Die Avantgarde – Black Metaller VON BRANDEN sind nach dem Erscheinen ihres Debut-Albums „Scherben“ (2007, GreyFall Records) und einigen Jahren der Stille endlich zurück.
Bestehend aus Musikern von NIGHTFALL, MANDRAKE und MEPHISTOPHELES, erschaffen VON BRANDEN eine unglaublich emotionale und bedrückende Klangwelt, die von ihrer dramatischen und eindringlichen Atmosphäre lebt. Getragen von Verzweiflung, Todessehnsucht und anklagendem Hass, katapultiert der Gesang von Sänger und Texter Sol die Zuhörer in eine Welt voller Tränen und Wehmut. Die Stilelemente der Musik sind dabei sehr vielschichtig und kreieren einen typischen VON BRANDEN – Sound. Für Fans von ALCEST, EMPEROR, DEINONYCHUS, LUNAR AURORA, aber auch EWIGHEIM und MY DYING BRIDE ein absoluter Pflichtkauf!

Die Dynastie VON BRANDEN – bewegend, verstörend und erfrischend anders!

Betrachte ich das Menschenreich, muss dies der Ausweg sein. Wie eure Art vernichte ich, was unbegreiflich scheint – für die nächste Ewigkeit!“ – VON BRANDEN 2012

Release date
26/10/2012

Cat-No
CDARC006

Formats
CD

Tracklist
01. Für die nächste Ewigkeit
02. Eremite
03. Flammenreich
04. Sehnsucht
05. Reverence
06. Verlust
07. Desert Sand
08. Monologue

07.06.2013

DISPARAGED

unterschreiben bei Apostasy Records

disp_news_sApostasy Records und die Schweizer Death Metaller Disparaged gehen ab sofort eine unheilige Allianz ein! Die seit 1999 aktive Band hat mit „Overlust“ sowie „Blood Source“ und „The Wrath Of God“ bereits drei grandiose Alben vorgelegt, wobei letztgenanntes sogar von Meisterproduzent Jacob Hansen (u. a. Aborted, Volbeat, Destruction, Pestilence) klangtechnisch veredelt wurde.
Wer die Schweizer Landsleute gemeinhin für langsam hält, wird mit Disparaged vom Gegenteil überzeugt. Dynamisches Drumming und brachiale Härte rundet das Quartett durch regelrecht virtuose Melodiebögen in den Soli ab, wobei die Kompositionen ebenso schlüssig wie spannend sind.
Wir sind stolz Disparaged im Apostasy Kader begrüßen zu dürfen und freuen uns euch diesbezüglich bald mit weiteren Neuigkeiten zu versorgen.

Die Band kommentiert: „Wir sind sehr stolz mit Apostasy Records einen für uns perfekt zugeschnittenen Partner gefunden zu haben. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit und die Veröffentlichung unseres neuen Albums!

06.06.2013

Atrophied In Anguish

Obscenity

obscenity_aia_cover

Kaufen
Ausverkauft

Download/Stream
AmazoniTunesSpotify

Product info
Lange war es still um das 1989 gegründete deutsche Death Metal Urgestein. Nach vielen großartigen Alben (das letzte Album „Where Sinners Bleed“ erschien 2006 via Armageddon Music), einigen Tourneen wie der No Mercy Tour mit Immortal, Hypocrisy und Malevolent Creation, oder als Supportact für Six Feet Under, und erfolgreichen Festivalauftritten (Wacken Open Air, With Full Force Open Air, Fuck The Commerce Festival…) brach die Band im Jahr 2009/2010 zusammen.
Doch bereits 2010 begann Gitarrist Hendrik Bruns die Band wieder aufzubauen. Noch im selben Jahr trat Sänger Jeff Rudes aus Tampa, Florida der Band bei. Anfang 2011 kehrte der ehemalige Drummer Sascha Knust (1989-2000) zurück zu OBSCENITY und auch Christoph Weerts wurde als neuer Gitarrist rekrutiert. Bassist Jörg Pirch (ex-Tears of Decay) komplettierte schließlich die Band.

Im Sommer 2012 wurden die Arbeiten zum nunmehr achten Studioalbum „Atrophied In Anguish“ abgeschlossen. Aufgenommen wurde das neue Album erneut, zusammen mit Produzent Jörg Uken, im Soundlodge Studio (God Dethroned, Dew-Scented, Sinister…).

Die Kriegsmaschine OBSCENITY ist hungriger als jemals zuvor, die Death Metal Welt mit eiserner und blutiger Faust zu regieren. Nach knapp 23 Jahren hat die Geschichte gerade erst begonnen.

Band-Kommentar zum neuen Album:
„Atrophied in Anguish ist eine Quintessenz aus verschiedenen Epochen von OBSCENITY. Es sind sowohl melodische Parts und Leads zu hören, die an die 90er Jahre erinnern und im Gegenzug auch die Blastparts der Moderne. Eine gelungene Mischung aus „The 3rd Chapter“ und „Cold Blooded Murder“, im gewaltigen Sound, der auch ohne Lego-Trigger und sonstigen technischen Firlefanz auskommt.“

Release date
14/09/2012

Cat-No
CDARC005

Formats
Digipak-CD

Tracklist
01. Erase The Divine
02. All You Can Kill
03. Atrophied In Anguish
04. From Heroic To Depraved
05. Swine To The Slaughter
06. Perfect Pain
07. Neurotic Frenzy
08. Diary Of A Scapegoat
09. Monoistic Living
10. Hysterical Illusion