12.10.2015

APOSTASY RECORDS

Releases MMXII - MMXV

Seit 2012 steht Apostasy Records für extreme musikalische Leidenschaft. Lost Souls kommendes Album wird das Jahr 2015 abschließen und stellt gleichzeitig den 24. Release auf dem Label dar. Wir möchten dies mit einem digitalen Sampler feiern, der je einen Song von jedem Album, das zwischen 2012 und 2015 von uns veröffentlicht wurde, enthält! Wenn ihr also das Label unterstützen und gleichzeitig einige großartige Bands kennen lernen wollt, ist JETZT eure Chance.

Apostasy Records Sampler
http://apostasyrecords.bandcamp.com/album/releases-mmxii-mmxv

Mit Alkaloid, Black Abyss, Burial Vault, Corpse Molester Cult, Craving, Crisix, Deadborn, Disparaged, Lay Down Rotten, Lost Soul, Maladie, Nailed to Obscurity, Obscenity, Overtorture, Punish, Sonic Reign, Spheron, The Duskfall und Von Branden!

10.10.2015

Atlantis: The New Beginning

Lost Soul

Lost Soul Atlantis

Kaufen
Apostasy | Amazon | Nuclear Blast | EMP

Download/Stream
Amazon | Bandcamp | iTunes | Spotify

Product info
In ihrer über zwanzigjährigen Bandgeschichte konnten sich LOST SOUL als eine feste Konstante der polnischen Death Metal Landschaft etablieren. Mit „Atlantis: The new beginning“ greift die Band nun nach der todesbleiernen Weltherrschaft.

Das fünfte Full-Length ist das bisher ambitionierteste Album des Quartetts und wurde erneut von Mastermind Jacek Grecki selbst produziert, der den Mix und das Master im Nachgang den bewährten Händen von Wojtek und Sławek Wiesławski in den berühmtberüchtigten Hertz Studios (u.a. Behemoth, Vader, Decapitated …) überlassen hat. Abgerundet wird der breit gefächerte Sound des Albums durch gelungene Gastbeiträge von u.a. Dave Suzuki (ex-Vital Remains) und dem Wroclaw Philharmonic Orchestra.

In Greckis eigenen Worten: „‘Atlantis’ is damn fast, heavy, evil, dark, spacious, extremely massive and technical. It‘s with no doubt a fullblown, merciless metal album.”

Release date
30/10/2015

Cat-No
CDARC024

Formats
Jewelcase-CD | Digipak-CD | Vinyl (Supreme Chaos Records)

Tracklist
01. Hypothelemus
02. Aqueous Ammonia
03. Ravines Of Rapture
04. Unicornis
05. The Next Generation
06. Vastitas Borealis
07. Perihelion
08. False Testimony
09. Frozen Volcano
10. Atlantis

Bonus Tracks (Digipak)
11. Red Giant
12. Sonidos Del Apocalipsis
13. Supernovae

Benedictus Perverticus

Corpse Molester Cult

Corpse Molester Cult BP

Kaufen
Apostasy | Amazon | Nuclear Blast | EMP

Download/Stream
Amazon | Bandcamp | iTunes | Spotify

Product info
Die Finnen lieben nicht nur Folklore und Melancholie sondern wissen auch Death Metal sehr zu schätzen. Corpse Molester Cult sind der unbestreitbare Beweis dafür. Sieben Jahre nach ihrem selbstbetitelten Demodebüt, das in Undergroundkreisen längst Kultstatus besitzt, legen sie mit „Benedictus Perverticus“ eine weitere Perle des kompromisslosen Death Metal nach. Auf vier Songs wird auf erbarmungslose Weise die Grenze zwischen Schweden und Finnland zerschlagen und Futter für die Ohren und den Nacken geboten.

Release date
30/10/2015

Cat-No
CDARC019

Formats
Jewelcase-MCD

Tracklist
01. Benedictus Perverticus
02. Raped By Seven Zombies
03. This Is Where It Ends
04. Satanic Seed