20.02.2016

Garden Of Death

This Ending

This Ending GOD

Kaufen
Apostasy | Amazon | Nuclear Blast | EMP

Download/Stream
Amazon | Bandcamp | iTunes | Spotify

Product info
This Ending öffnen die Tore zu ihrem „Garden Of Death“. Das neue Album der Schweden um Ex-Amon Amarth-Drummer Fredrik Andersson wurde von Gitarrist Linus Nirbrant produziert und kommt mit einem vielsagenden Cover von Björn Gooßes aus der Grafikschmiede Killustrations (The Crown, Nervecell, Dew-Scented…) daher.

Die limitierte Erstauflage von „Garden Of Death“ enthält neben den neuen Songs zusätzlich die Tracks der „Systematic Worship“-EP. Die sieben Jahre seit „Dead Harvest“ haben sich mehr als gelohnt!

Release date
22/04/2016

Cat-No
CDARC028

Formats
Jewelcase-CD

Tracklist
01. Torrent of souls
02. Blackened shrine
03. Boundaries of hell
04. Dark Samaritan
05. Garden of death
06. Victims
07. World of nightmares
08. Chaos within
09. Vultures
10. Our creation (Bonus)
11. Army of (N)one (Bonus)
12. No More Silence (Bonus)

Dreams In Splendid Black

Path Of Destiny

POD Dreams In Splendid Black

Kaufen
Apostasy | Amazon | Nuclear Blast | EMP

Download/Stream
Amazon | Bandcamp | iTunes | Spotify

Product info
Träume in brillantem Schwarz

Willkommen im Reich der Träume, wo die Mächte der Unterwelt eine düstere Zukunft herausbeschwören und die Grenzen zwischen Realität und Mythologie vor dem Einsturz stehen.

Während andere Bands einem Fließband gleich Alben veröffentlichen, nehmen sich die Melodic Death Metaller Path Of Destiny deutlich mehr Zeit für das Songwriting. Nach ihrem 2010er Debüt „Rise & Fall“ nutzte die Band die darauffolgenden Jahre (mit kleiner Unterbrechung durch die EP „Parasite God“), um intensiv an der Ausgestaltung ihres Albums „Dreams In Splendid Black“ mit all seinen Einzelheiten zu arbeiten.

Damit das Material auch der Soundvision der Thüringer gerecht werden konnte, nahm man parallel im FF-Music-Studio (Piesau) und dem Unholy Studio (Jena) auf, um dann den Mix und das Master den Händen von Jaroslav Celujko in dessen Studio Jarosound in Stockholm (Schweden) zu überlassen. Der entstandene transparente Albumsound wird den vielfältigen Einflüssen der Band mehr als gerecht, und wird mit dem detailverliebten Artwork von Robert Büschel (Universe Design) perfekt abgerundet.

„Dreams In Splendid Black“ besticht durch seine zwei Erzählansätze. Der erste Teil handelt von dunklen Mächten und Dämonen, während der zweite Teil die Geschichte eines Alchemisten, der die Ewigkeit zwischen Leben und Tod sucht, erzählt. Bist Du bereit für diesen Trip?

Release date
01/04/2016

Cat-No
CDARC027

Formats
Jewelcase-CD

Tracklist
01. The Awakening
02. Invocation
03. Embers
04. Reign Of The Ravenous
05. The Fire-Lit Shadow (The Shadow I Am)
06. Dreams In Splendid Black
07. Two Steps To Eternity
08. Within The Void
09. I, Ascending From Ashes
10. Age Of Conquest
11. Death’s Dominion

19.02.2016

PATH OF DESTINY

Erster Song von 'Dreams In Splendid Black' online

Mit ihrem Debüt “Rise And Fall“ und der darauf folgenden EP „Parasite God“ konnten Path Of Destiny bereits viele Anhänger des Melodic Death Metal für sich gewinnen, doch mit ihrem dritten Lebenszeichen holt die Band zu ihrem bisher ambitioniertesten Wurf aus: „Dreams In Splendid Black“. Auf dem Konzeptalbum spielt die Band mit der Assoziationskraft der Hörer, liebäugelt mit symphonischen und progressiven Elementen und zeigt sich kompositorisch stärker denn je.

Das neue Album der Thüringer wird am 01.04.2016 bei Apostasy Records erscheinen. Schon heute geben die Thüringer mit „The Fire-Lit Shadow“ einen ersten Einblick in ihr neues Album. Viel Spaß damit und ein schönes Wochenende!

14.02.2016

SPHERON

Zweite Hörprobe von 'A Clockwork Universe' online

In knapp zwei Wochen ist es endlich soweit. Am Freitag, den 26. Februar erscheint das langerwartete zweite Full-Length Album „A Clockwork Universe“ der Ludwigshafener Prog Death Metaller SPHERON. Zur Einstimmung freuen wir uns euch heute eine zweite Kostprobe präsentieren zu können! Viel Spaß mit „The Blind Watchmaker“!