06.07.2018

INSIGNIUM

Nach dem Krieg

Insignium ziehen am 31. August mit ihrem neuen Album „Infamie und Urgewalt – Wenn Altes sich erhebt“ erneut in die Schlacht. Dabei wissen sie ganz genau, dass man nach einem Kampf auch immer vor einem weiteren steht. Gnadenlos stellt einen das Leben vor immer neue scheinbar unlösbare Aufgaben. Wutgeladen und hasserfüllt stellt sich das Quartett in genau diesem Umstand: Ab sofort gibt es „Nach Dem Krieg“ als Vorboten auf das neue Werk der Nordrhein-Westfalen zu hören!

01.07.2018

Infamie und Urgewalt …

Insignium

Insignium

Kaufen
Amazon | Nuclear Blast | EMP

Download/Stream
Amazon | Bandcamp | iTunes | Spotify

Product info
Zeit ist zwar relativ! Dennoch muss man festhalten, dass 13 Jahre schon eine ganze Weile darstellen. Aber spielt dies eine Rolle, wenn das Ergebnis derart stark wie bei Insigniums neuestem Album „Infamie und Urgewalt – Wenn Altes sich erhebt“ ausfällt? – Definitiv nicht. Wut und Hass wurden über die Jahre aufgestaut, um den Black Metal der Nordrhein-Westfalen derart giftig toben zu lassen, was zu jeder Sekunde hörbar ist.

Apollyon, Shoggoth, Svartis und Ralle zelebrieren jeden finsteren Gedanken und lassen ihr sinisteres Werk am 31.08.2018 via Apostasy Records aus seinem dunklen Schlund hervortreten.

Release date
31/08/2018

Cat-No
CDARC043

Formats
Jewelcase-CD

Tracklist
01. Nach dem Krieg
02. Den Mahren zum Fraße
03. Unter meinen Fahnen
04. Vulva Stellaris II: Klitorale Kakophonie
05. Das letzte Geleit
06. All ihr Weiber (Hexenprobe)
07. Zu schwarzer Flamme