03.10.2016

BLACK THERAPY

Familienzuwachs

Rom, eine geschichtsträchtige Stadt, in der die Melo-Deather Black Therapy im Jahr 2009 den Grundstein für ihre Band legen. Neben ihrer selbstveröffentlichten EP „Through This Path“, ihrem Debütalbum „Symptoms Of A Common Sickness” und ihrer starken Live-Präsenz an der Seite von Nile, Ex Deo, Dark Lunacy, Arch Enemy, Novembre u.v.a. ist es vor allem ihre 2014er EP „The Final Outcome“, die die Italiener auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt macht. Für ihr neues Album „In The Embrace Of Sorrow, I Smile” ist die Band erneut ins 16th Cellar Studio (Fleshgod Apocalypse, Hour of Penance, Hideous Divinity) gegangen, um ihrer eigenen Soundvision ein weiteres Stück näher zu kommen. Wir sind sehr stolz, das Ergebnis im Dezember 2016 zu veröffentlichen. Besser kann man ein Jahr nicht abschließen!

Willkommen in der Apostasy-Familie!

03.08.2016

ABLAZE MY SORROW

Neues Releasedatum

Die Veröffentlichung von “Black”, dem neuen Album von Ablaze My Sorrow rückt immer näher, dennoch gibt es an dieser Stelle eine gute und eine schlechte Nachricht für alle AMS-Fans. Die gute ist, dass wir mit „When All Is…“ einen weiteren Song präsentieren, um die Zeit zur Veröffentlichung zu verkürzen. Die schlechte ist, dass sich der Release auf den 26. August verschiebt, aber das Warten lohnt sich auf jeden Fall!

21.07.2016

THIS ENDING

Video zu 'Dark Samaritan'

This Ending öffnen auf ihrem aktuellen Album die Tore zum „Garden Of Death“. Hier findet man auch finstere Kreaturen wie den „Dark Samaritan“. Schaut euch das neue Video an, um mehr zu erfahren.

Die Band über die Zusammenarbeit mit Video-Produzent Jimmy Johansson (SISTER, IRON LAMB, SWEET CREATURE, GRGA): „Jimmy hat die Essenz des Songs in diesem Video umgesetzt. Er hat es geschafft, eine Atmosphäre zu erschaffen, die an einen Mix aus Ingmar Bergman und Miller/Rodriguez/Tarantino erinnert. Das Ergebnis ist eine morbide Kreation, die uns umgehauen hat.“

06.06.2016

ABLAZE MY SORROW

Details zu 'Black'

Schwarz ist keine Farbe sondern ein Zustand.

Dabei handelt es sich um mehr als eine Floskel, sondern vielmehr um eine Aussage, die sich vor allem auf Gefühlslagen übertragen lässt. Düstere Gemütszustände und Empfindungen am Rande des Abgrundes würde man wohl am ehesten als schwarz bezeichnen, und so ist auch kein Titel passender für die neuen Songs von Ablaze My Sorrow als „Black“. 14 Jahre nach „Anger, Hate And Fury“ gibt es nun endlich wieder düsteren Melodic Death Metal der 2013 reaktivierten Schweden!

Den perfekten Sound für die elf Tracks fand man mit Unterstützung von Produzent Christian Svedin (The Unguided, Faithful Darkness) in dessen Studio Haga, und um den roten Faden in Musik und Sound von „Black“ auch im Artwork aufzufangen, kreierte Niclas Malmström ein finsteres Artwork, das synonym für jeden Ton des Albums steht. Den 05.08.2016 sollte man sich schon jetzt schwarz im Kalender markieren.

Tracklist:
01. Black
02. One last sting
03. Tvåenighet
04. When all is…
05. Send the ninth plague
06. To reclaim what is ours (instr.)
07. Insomnia
08. Blood heritage
09. Razorblade revolution
10. The storm
11. My blessing

20.05.2016

ABLAZE MY SORROW

unterschreiben bei Apostasy Records

„Anger, Hate And Fury”, der Titel ihres letzten Albums, gibt einen guten Einblick in die musikalische Welt von Ablaze My Sorrow: Musik mit Herz und Seele, welche die Stärken von großartigen Melodien und schwedischem Death Metal perfekt zusammenbringt. 14 Jahre nach ihrem letzten Langspieler hat das Warten auf neues Material endlich ein Ende! Wir sind wirklich stolz, dass Ablaze My Sorrow bei Apostasy Records unterschrieben haben, und können es nicht erwarten, euch schon bald weitere Details zu ihrem neuen Album zu präsentieren.

Welcome to the family!

03.05.2016

THIS ENDING

begrüßen Peter Nagy als neuen Gitarristen

Peter, der u.a. durch die Bands Mörk Gryning, Eternal Oath und Hypocrite bekannt wurde, ist seit den Neunzigern ein aktiver Teil der schwedischen Death Metal Szene.

Die Band sagt selbst:
Wir sind froh und stolz, dass wir Peter Nagy bei This Ending willkommen heißen dürfen, und wir freuen uns auf all die bösartige und zugleich melodische Musik, die wir zusammen machen werden! Peter hat bereits bewiesen, dass er ein beständiges und charismatisches Teil unseres Puzzles ist, als er sein Live-Debüt mit uns bei der Release-Party zu „Garden Of Death“ gab. Wir sind uns sicher, dass er This Ending auf das nächste Level hieven wird!

Peter fügt hinzu:
Im bin stolz und geehrt, dass ich Teil von This Ending sein darf. Ich bin ein Fan ihrer Musik seit der ersten Veröffentlichung als A Canorous Quintet, und habe die Jungs mehrfach bei gemeinsamen Gigs getroffen, wenn ich mit meinen vorherigen Bands gespielt habe. Ich freue mich darauf, meinen Anteil zur Band zu leisten, mit allem was in der Zukunft kommen wird.

Line-up 2016:
Mårten Hansen – Vocals
Linus Nirbrant – Guitars
Peter Nagy – Guitars
Linus Pettersson – Bass
Fredrik Andersson – Drums

Seite 11 von 28« Erste...910111213...20...Letzte »