14.01.2017

BLACK THERAPY

Neuer Gitarrist und Guitar Playthrough

Schweren Herzens geben Black Therapy die Trennung von ihrem Gitarristen Daniele Rizzo bekannt, der die Band zusammen mit Lorenzo Carlini (ebenfalls Gitarre) aus der Taufe gehoben hat.
Die Band dazu: „’In The Embrace Of Sorrow, I Smile’ would be a very different album without his contribution and we’ll be forever grateful to him for all the time spent together.

Davon lässt sich die Band jedoch nicht unterkriegen und begrüßt Andrea Mataloni als neues Mitglied.
Please welcome Andrea Mataloni as the new guitar player of Black Therapy. He’s been a long-time friend of our vocalist Giuseppe and it feels great to have him on board. You can see him in action on this playthrough for ‘Voices In My Head’ from our new album ‘In The Embrace Of Sorrow, I Smile’, out now via Apostasy Records.

22.12.2016

NAILED TO OBSCURITY

'Devoid' online

Verletzungen, Wunden, Narben – Spuren auf der Haut und auf der Seele, die ein Bild zeichnen. Doch was stellt es dar und wird es je vollendet sein?

Mit „Devoid“ geben Nailed To Obscurity einen weiteren Einblick in ihr kommendes Album „King Delusion“, das die Melodic Death Metaller noch abwechslungsreicher präsentiert als auf dem Vorgänger „Opaque“. Den perfekten Sound fand die Band in Zusammenarbeit mit Produzent Victor „Santura“ Bullok (u.a. Triptykon, Dark Fortress, Obscura) in dessen Woodshed Studio: Atmosphärisch, melancholisch und dennoch transparent. In Verbindung mit dem packenden Artwork des argentinischen Künstlers Santiago Caruso entsteht ein Album zum Eintauchen.

24.11.2016

NAILED TO OBSCURITY

Video zu 'King Delusion'

Eine dunkle innere Stimme, die mit aller Macht versucht die Oberhand zu gewinnen, um dann ohne Gnade zu herrschen; wie ein König aus längst vergangener Zeit: „King Delusion“.

Ab heute gibt es das neue Video und damit auch den ersten Song aus dem kommenden Album von Nailed To Obscurity zu hören. „King Delusion“ zeigt die Norddeutschen von ihrer finstersten Seite und offenbart einen Blick auf den Nachfolger des 2013er Albums „Opaque“. Der Clip entstand unter der Regie von Dirk „The Pixeleye“ Belau, der u.a. Sanctuary, Psychopunch oder AC Angry bei der visuellen Umsetzung ihrer Songs zur Seite stand.

23.11.2016

BLACK THERAPY

Video zu 'In The Embrace Of Sorrow, I Smile'

Ab sofort gibt es das Video zu „In The Embrace Of Sorrow, I Smile“ von Black Therapy zu bewundern. Wer also nicht bis zum Albumrelease am 2. Dezember warten möchte, sollte unbedingt ein Ohr und ein Auge riskieren.

22.11.2016

THIS ENDING

mit Ablaze My Sorrow auf Tour

Als This Ending Anfang des Jahres die Tore zu ihrem „Garden Of Death“ öffneten, konnte nicht nur der „Dark Samaritan“ ungehindert fliehen. Sie führten Melodic Death Metal zu seinen Wurzeln zurück und zeigten, dass das Kapitel A Canorous Quintet immer noch nicht zu den Akten gehört. Dabei sorgte die schwedische Band um ex-Amon Amarth-Drummer Fredrik Andersson für viel verbrannten Boden und möchte nun auf ihrer „Furiously Freezing February“-Tour im kommenden Jahr weiter durch viele Teile Europas wüten.

Begleitet werden sie dabei von ihren Labelmates und Landsleuten Ablaze My Sorrow, deren finster-atmosphärischer Melodic Death Metal gerade erst auf „Black“ eingefangen wurde. Nun möchten sie mit Songs wie „One Last Sting“ im Gepäck beweisen, dass Schwarz noch dunkler sein kann.

Außerdem mit dabei sind die Death Thrasher Bleeding Utopia. Mitten in der Vorbereitung für ihr kommendes Album entfliehen sie dem Proberaum und sorgen so für den Schweden-Death-Hattrick.

Der Februar 2017 gehört dem skandinavischen Death Metal!

16.02.2017: Flensburg (DE) – Roxy
17.02.2017: Berlin (DE) – Blackland
18.02.2017: Prag (CZ) – Exit-Us
19.02.2017: Wien (AT) – Viper Room
21.02.2017: Köln (DE) – MTC
22.02.2017: Lille (FR) – El Diablo
23.02.2017: Geleen (NL) – Café De Meister
24.02.2017: Osnabrück (DE) – Bastard Club
25.02.2017: Greifswald (DE) – Klex

13.11.2016

PROFANITY

unterschreiben bei Apostasy Records

Der Underground bebt seit 1993 unter den Klängen von Profanity. Dabei legten die Augsburger Tech Death Metaller mit ihren Alben „Shadows To Fall“ (1997) und „Slaughtering Thoughts“ (2000) sowie der 2002er Tour als Support von Cryptopsy und ihrem Auftritt auf dem Maryland Death Fest 2004 an der Seite von u.a. Misery Index und Exhumed ein beachtliches Fundament. Danach wurde es etwas ruhiger um die Band, die es nun aber nach der EP „Hatred Hell Within“ aus 2014 mit einem neuen Longplayer nochmal wissen will. In diesem Moment entsteht das neue Monstrum unter der Aufsicht von Produzent Christoph Brandes in dessen Iguana Studios (Spheron, Imperium Dekadenz, Necrophagist u.v.a.) und wird 2017 durch Apostasy Records entfesselt. Nähere Infos in Kürze!

Seite 9 von 28« Erste...7891011...20...Letzte »